Nachhaltige Kleidung

Wollmode nachhaltig und fair

Nachhaltige Bekleidungsmarken verwenden faire, nachhaltige Materialien

NUQI Slow Fashion konzentriert sich auf nachhaltige Kleidung, wozu auch die Verwendung von fairen Materialien wie 100% Wolle gehört.
Die schöne, biologisch und fair gehandelte Schafswolle, die wir verwenden, stammt aus Peru.
Bio-Baumwolle ist die bessere und fairere Version von Baumwolle in der Mode. Das Gleiche gilt für die Version aus Wolle. Wir produzieren bei Lieferanten mit dem GOTS-Gütesiegel. Das GOTS-Siegel (Global Organic Textile Standard) legt Umweltanforderungen für alle Phasen der Textilkette fest: vom Anbau der (Natur-)Fasern über die Verarbeitung bis zum Nähen. Die Anforderungen an die Arbeitsbedingungen gelten nur für Fabriken und Nähwerkstätten. Es gibt auch Anforderungen an den Tierschutz.

Bio-Wolle ist in der nachhaltigen Modebranche derzeit allerdings noch etwas weniger bekannt als Bio-Baumwolle.

Die 100% natürliche Wollfaser stammt aus dem Fell eines Tieres

Die meiste Wolle stammt von Schafen, aber auch von Ziegen (Mohair und Kaschmir), Kaninchen (Angora), Kamelen, Alpakas und Yaks. Es unterscheidet sich von normalem Haar, hat schuppige Haare und kräuselt sich.

Es kann gefilzt werden, so dass es die Luft gut hält. Das hat eine große isolierende Wirkung. Wollgarne lassen sich leicht verspinnen, weil sich die Fasern leicht verhaken und dann fest an ihrem Platz bleiben.

Von der Wolle zur nachhaltigen Kleidung

Die Bio-Wolle von NUQI stammt aus dem Andenhochland in Peru. Der Schafzüchter erntet die Wolle auf tierfreundliche Weise. Das bedeutet, dass die Schafe immer frei von Hunger, Durst, Unbehagen, Schmerzen und Krankheiten sind und ein stressfreies Leben führen können.

Unsere nachhaltige Modeindustrie wendet die schwere Form der Tierquälerei Mulesing nicht an. Glücklicherweise werden die Behörden weltweit immer aufmerksamer gegenüber Schafhaltern, die auf diese Weise arbeiten. Sie sind ausgeschlossen. In Peru ist der Einsatz von Maultieren nicht üblich.

Wollkammzug wird nach dem Waschen, Kardieren und Kämmen der Rohwollfasern hergestellt. Inca Tops in Peru spinnt die Wolle zu Garn.

> Inka Tops bietet mehr als tausend Familien in Peru Arbeitsplätze und faire Arbeitsbedingungen. Ihre Programme zur sozialen Verantwortung tragen zu einem schönen sozialen Aufstieg vieler Arbeitnehmer bei. Davon profitieren kleine Strickereien, nachhaltige Unternehmer und vor allem Familien in ländlichen Gebieten.

Inka Tops bringt das Garn ins Atelier Manta. Manta ist ein nachhaltiges Handstrick- und Häkelatelier in Ayacucho, Peru. Das soziale Atelier fertigt unsere NUQI Slow-Fashion-Mode aus nachhaltiger Wolle. Wie unsere gestrickten Beinlinge und Schals aus Merinowolle. Ehrlich und handgestrickt.

Wolle-Merino-Wolle-gestrickter-Damenschal
langsame Mode

Wolle ist eine strapazierfähige Faser mit dem luxuriösen Stil und der hohen Qualität, die NUQI slow fashion ausstrahlen möchte.

NUQI Slow Fashion Bio-Wolle knittert und fusselt nicht, ist weich auf der Haut und juckt nicht. Dank seiner natürlichen, temperaturregulierenden Eigenschaften ist es atmungsaktiv. Sie können ihn also das ganze Jahr über nutzen, sowohl in den kalten Wintermonaten als auch an den kühleren Sommerabenden.

Da das Keratin des Materials auf natürliche Weise Bakterien und unangenehme Gerüche abbaut, ist es selbstreinigend. Das bedeutet weniger Waschen und damit Nachhaltigkeit. Keratin ist das gleiche Protein, das auch in unserer Haut und unserem Haar vorkommt. Es ist stark, aber auch flexibel. Es handelt sich also um ein wirklich langlebiges Bekleidungsprodukt.

NUQI Slow Fashion verwendet Schafwolle, die nicht chemisch behandelt wurde. Es ist vollständig organisch und von ehrlicher, natürlicher Herkunft.

Wann ist Schafwolle Bio-Wolle?

Die Schafe werden biologisch gehalten. Sie grasen auf Flächen, die nicht mit Insektiziden oder Pestiziden behandelt wurden. Sie haben ausreichend Platz, fressen nur natürliche Nahrung und erhalten keine vorbeugenden Antibiotika. Die Schafe dürfen nicht zu Maultieren gemacht werden.

Mulesing ist eine Technik zur Vorbeugung von Schafkrankheiten. Die Haut um den Schwanz wird ohne Betäubung entfernt. Wir kaufen unsere Wolle von Bauern, die die Schafe in aller Ruhe und auf tierfreundliche Weise scheren. Ohne die Schafe zu verletzen.

Bei der Herstellung dürfen keine schädlichen Chemikalien verwendet werden. Wollgarne müssen frei von Schadstoffen sein. Die betroffenen Arbeitnehmer haben gute Arbeitsbedingungen und erhalten einen Mindestlohn. Es gibt eine Höchstzahl von Arbeitsstunden pro Woche. Kinderarbeit ist verboten.

Das GOTS-Siegel ist als nachhaltiges Label für Bio-Baumwolle bekannt. Dieses Etikett ist jedoch auch für Wollstoffe wichtig. Viele nachhaltige Marken produzieren bereits nachhaltige Kleidung aus diesem biologischen Material.

warum nachhaltige Kleidung

Zeitlose handgestrickte, nachhaltige Slow-Fashion-Kleidung und -Accessoires

Das Atelier in Ayacucho, Peru, stellt die NUQI Slow Fashion Produkte handgestrickt her. Dafür verwenden wir Merinowolle und Garne aus dem Andenhochland.

Die neuen Produkte sind minimalistisch und zeitlos im Design und haben eine normale Passform. Wir glauben an die Kraft des Materials ohne zu viel Schnörkel.

Ecru ist eine der natürlichen Schafwollfarben, in denen NUQI Slow-Fashion-Produkte herstellt. Zu einem späteren Zeitpunkt werden wir mehrere natürliche Farben in der Modekollektion kombinieren.

Warm durch den Winter mit bequemer Wollmode, nachhaltig und fair

> Schals / Tücher und schöne > gestrickte Beinlinge mit Füßen, die sogenannten Ballett- oder Yogasocken, sind die ersten nachhaltigen Modeprodukte in der Strickwaren-Kollektion. Für die Zukunft planen wir auch die Herstellung von nachhaltigen Pullovern oder Sweatshirts, Strickjacken und möglicherweise Mützen.

Der Fokus auf Nachhaltigkeit ist bei allen Produkten von höchster Bedeutung

Keine Schadstoffe, biologisch abbaubare Verpackung, kein Reißverschluss, Knopf oder Gummiband, hohe Qualität und faire Produktion. Gute Arbeitsbedingungen und Wiederverwertung ausrangierter Strickwaren zu recycelter Wolle, damit sie nicht im Müll landen.

Möchten Sie über unsere neuesten Produkte und die nachhaltige Entwicklung in der Modeindustrie informiert werden? Dann abonnieren Sie kostenlos unser monatliches E-Magazin unter https://linktr.ee/nuqislowfashion. Darin machen wir transparent, wie wir unsere nachhaltigen Produkte auf faire Art und Weise herstellen.

Unsere treibende Kraft hinter der Marke ist nach wie vor die Herstellung schöner, nachhaltiger Kleidung. Wir wollen die Umwelt verbessern, faire Arbeitsbedingungen schaffen und die Modeindustrie als eine der umweltschädlichsten Industrien stärken. Bleiben Sie aufmerksam!

Mit Freunden teilen: